NeXaver®️ Spezial Kork Longierzaum

300 €
Inklusive MwSt. zzgl. Versandkosten

Vegan, nachhaltig und funktionell – die Alternative zum Zaum aus Leder.

 

Dieser NeXaver Longierzaum ist aus mit Kork bezogenem Nylon gefertigt. Für die Herstellung wird eine feine Schicht aus Kork äußerlich auf einem Nylon-Gurtband aufgebracht, ähnlich wie bei furnierten Möbeln. So bezogene Riemen sind besonders anschmiegsam, die typische Oberflächenstruktur von Kork verhindert zudem ein Verrutschen. Das Material ist naturbelassen, selbst ohne vegetabile Farbe. Kork ist von Natur aus wasserabweisend, sodass keine besondere Pflege erforderlich ist. Schweiss trocknet besonders schnell ab.

Dieser Longierzaum überzeugt durch:

  • stabilen und guten Sitz
  • Leichte Übertragung sanfter Impulse
  • Reduzierung der Fliehkrafteinwirkung auf das Genick durch zusätzliche Führung des Halses
  • Kein Verrutschen des äußeren Seitenriemens Richtung Pferdeauge
  • Genickriemen hinter den Ohren mit elastischem Zellkautschukkern für weniger Druck auch bei Kaubewegungen
  • Aussparung im Scheitelpunkt zur Entlastung des Nackenbandansatzes
  • Verzicht auf ein Naseneisen zur Reduzierung des Druckrisikos
  • Zusätzliches Nasenpolster im mittleren Bereich des Nasenriemens gegen Druckbelastung an den seitlichen Nervenaustrittspforten
  • Kinnriemen mit extra dicker Polsterung für angenehmes Abkauen
  • Symmetrischen, ausgewogenen Sitz durch Backen-, Ganaschen- und Kinnriemen, die über eine von beiden Seiten zu schließende Brücke verbunden sind
  • hochwertig verarbeitet mit Messingbeschlägen
  • nur 650 g Gewicht

Die Lieferung erfolgt mit Abstandhaltern zwischen den Genickriemen.

Gewicht: 650 g bei Größe FULL

Longieren ermöglicht es, Bewegung und Balance eines Pferdes in der Bodenarbeit zu fördern.

Verwendet man zum Longieren nur eine Trense, kann das zu negativen und kontraproduktiven Effekten führen. Beispiele dafür sind: Ziehen des äußeren Gebissringes in das Pferdemaul, Zusammendrücken und Aufstellen des Gebisses im Pferdemaul, hochgezogene und eingeklemmte Maulwinkel, verstelltes Genick. Eine Trense ist nicht in erster Linie für die einseitig geführte Bodenarbeit konzipiert.

Die Vorteile von Longier- und Kappzaum

Im Gegensatz dazu überträgt ein gut sitzender Longier- oder Kappzaum präzise und gebisslos Impulse auf den Nasenrücken des Pferdes. Um eine gute Positionierung und zuverlässige Fixierung zu gewährleisten, hat ein Kappzaum in der Regel mehr und breitere Riemen als eine Trense. Zum Einhängen der Longe ist mittig auf dem Nasenriemen ein Ring angebracht, hinzu kommen seitliche Ringe. Da ein Pferdekopf zwar viel Knochen, aber wenig schützende Muskulatur besitzt und von zahlreichen Nerven durchzogen ist, ist er sehr schmerzempfindlich. Deshalb ist es wichtig, bei einem Kappzaum auf stabilen Sitz, gute Druckverteilung und eine weiche Polsterung von Genick-, Nasen- und Kinnriemen zu achten.